Login Form  

   

§ 1 Name und Sitz
Der Verein führt den Namen Kulturverein Staudernheim/Nahe e.V. und hat seinen Sitz in Staudernheim.


§ 2 Zweck und Gemeinnützigkeit
Der Kulturverein Staudernheim/Nahe e.V. - im folgenden Verein genannt - hat die Aufgabe das kulturelle
Leben in der Gemeinde und soweit nötig in der Umgebung anzuregen und zu unterstützen.
Der Verein betreibt die Durchführung von Karnevalsveranstaltungen, Brauchtumspflege und Dorfverschönerung.
Ebenso fördert der Verein den Tanzsport in Form von Training und Teilnahme an Tanzveranstaltungen,
sowie deren Durchführung.
Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt keine erwerbswirtschaftliche, sondern ausschließliche und unmittelbar
gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
Die Mitglieder erhalten keinen Gewinnanteil und in Ihrer Eigenschaft als Mitglied keine sonstigen Zuwendungen
aus Mitteln des Vereines. Es darf keine Person durch Verwaltungsausgaben, die dem Zweck des Vereines
fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Bei Bedarf können Vereinstätigkeiten
im Rahmen der haushaltsrechtlichen Möglichkeiten entgeltlich auf der Grundlage eines Vertrages
oder gegen Zahlung einer Aufwandsentschädigung nach §3 Nr. 26a EStG ausgeübt werden. Die Entscheidung über eine entgeltliche Tätigkeit trifft der Vorstand. Gleiches gilt für die Vertragsmodalitäten und
deren Beendigung.


§ 3 Mitgliedschaft
Mitglieder des Vereines können natürliche und juristische Personen werden.
Der Antrag muss schriftlich an den Vorstand gestellt werden, der über die Aufnahme entscheidet. Die Mitgliedschaft
beginnt mit der Zahlung des ersten Mitgliedsbeitrages, der von der Mitgliederversammlung festgelegt
wird.


§ 4 Erlöschen der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Erlöschen der juristischen Person, freiwilligen Austritt und durch Ausschluss
aus dem Verein.
Der Austritt ist zu jedem Quartalsende möglich, und die Erklärung schriftlich an den Vorstand zu richten.
Ein Mitglied kann nach vorheriger Anhörung auf Antrag des Vorsitzenden gemäß §26 BGB durch den Vorstand
aus dem Verein aus folgenden Gründen ausgeschlossen werden:
a) wegen Nichterfüllung eines Jahresbeitrags trotz 2-facher schriftlicher Aufforderung,
b) bei schweren oder wiederholten Vergehen gegen die Vereinssatzung,
c) wegen unehrenhaften Verhaltens, Unehrlichkeit und sonstiger dem Ansehen des Vereines schädigender
Handlungen.Die Entscheidung des Vorstandes kann durch die nächste Mitgliederversammlung, der diese vorzutragen ist,
aufgehoben werden.
Die Entscheidung des Vorstandes kann durch die nächste Mitgliederversammlung, der diese vorzutragen ist,
aufgehoben werden.


§ 5 Organe des Vereins
Die Organe des Vereins sind:
a) die Mitgliederversammlung
b) der Vorstand


§ 6 Mitgliederversammlung
Die ordentliche Jahreshauptversammlung findet einmal jedes Jahr, bis spätestens 30. April, statt. Die Einladung
ergeht 14 Tage vor der Mitgliederversammlung in schriftlicher Form, unter Bekanntgabe der Tagesordnung.
Eine Einladung per E-Mail wird bei bekannter E-Mail-Adresse des Mitglieds (durch das Mitglied kommuniziert)
ebenfalls als zulässig angesehen. Jedes Mitglied kann bis fünf Tage vor der Mitgliederversammlung
Anträge zur Tagesordnung stellen. Die Mitgliederversammlung beschließt vor allem über die Mitgliedsbeiträge,
die Entlastung und Wahl des Vorstandes und über Satzungsänderungen.
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung findet statt, wenn der Vorstand eine solche für notwendig
hält, oder wenn 25% der Vereinsmitglieder eine solche mit Einreichung der Tagesordnung beim Vorsitzenden
beantragen.
Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit der Mehrheit der erschienenen Mitglieder. Eine Satzungs-
und/oder Zweckänderung kann nur mit einer Stimmenmehrheit von drei viertel der erschienenen
Mitglieder auf einer Mitgliederversammlung beschlossen werden.
Stimmenthaltungen und ungültige Stimmen bleiben außer Betracht.
Stimmberechtigt ist jedes Mitglied mit Vollendung des 18. Lebensjahres. Juristische Personen werden in der
Mitgliederversammlung mit einem Stimmenanteil von einer Stimme vertreten. Bei Stimmengleichheit ist der
Antrag abgelehnt.


§ 7 Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus:
a) dem/der Vorsitzenden
b) dem/der stellvertretenden Vorsitzenden
c) dem/der Kassenwart/in
d) dem/der stellvertretenden Kassenwart/in
e) bis zu acht Fachbereichsleiter/innen

die volljährig sein müssen und auf die Dauer von zwei Jahren gewählt werden.
Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der/die Vorsitzende und der/die stellvertretende Vorsitzende. Sie vertreten
den Verein gerichtlich und außergerichtlich.
Jeder von Ihnen ist allein vertretungsberechtigt. Im Innenverhältnis wird der Verein vom/von der Vorsitzenden
vertreten, der/die stellvertretende Vorsitzende wird im Verhinderungsfall des/der Vorsitzenden tätig.
Wiederwahl ist zulässig. Für ein während der Amtszeit ausscheidendes Vorstandsmitglied kann der Vorstand
kommissarisch ein Vereinsmitglied ernennen, das in der darauf folgenden Mitgliederversammlung bestätigt
werden muss.
Stimmberechtigt ist jedes Vorstandsmitglied. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des/der Vorsitzenden
den Ausschlag.


§ 8 Kassenprüfung & Entlastung des Vorstandes
Zwei unabhängige Vereinsmitglieder prüfen vor der Mitgliederversammlung die Kassenführung, tragen das
Prüfungsergebnis der Mitgliederversammlung vor und führen die Entlastung des Vorstandes herbei.
Sie werden von der Mitgliederversammlung gewählt, Wiederwahl ist möglich.


§ 9 Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr fällt zeitlich mit dem Kalenderjahr zusammen.


§ 10 Auflösung des Vereines
Die Auflösung des Vereines kann nur durch eine zu diesem Zweck innerhalb von vierzehn Tagen einberufenen
außerordentlichen Mitgliederversammlung erfolgen.
Zur Auflösung ist eine drei viertel Mehrheit der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder erforderlich.
Bei Auflösung des Vereines fällt das Vereinsvermögen nach Erfüllung aller Verpflichtungen an die Gemeinde
Staudernheim, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke im Sinne dieser Satzung
verwenden muss.


§ 11 Schlussbestimmung
Angelegenheiten, die nicht in dieser Satzung geregelt sind, obliegen der Entscheidung durch den Vorstand.
Mit dieser Satzung verlieren alle übrigen Satzungen des Vereines ihre Gültigkeit.

Staudernheim, den 27.04.2012
Kulturverein Staudernheim/Nahe e.V.

   
© 2014 Kulturverein Staudernheim